Wie kann man gelassen mehr erreichen? Wie gelingt der Ausbruch aus dem fremdgesteuerten Alltagstrott? Diese Fragen und Weiteres rund um achtsames Selbstmanagement wird Tina Röbel, Life and Career Coach aus Berlin, in ihrer Key Note behandeln.

Wie funktioniert achtsames Selbstmanagement in der Praxis?


Da wir euch natürlich jetzt noch nicht alles verraten möchten, hier der für uns spannendste Punkt auf der sechs Punkte langen Liste aus ihrem aktuellen Blogbeitrag auf The Changer:

 

„3. Mit Anderen. Es gibt Rahmenbedingungen, die auf den ersten Blick nicht veränderbar scheinen. Wer angestellt ist, hat vielleicht mehr Vorgaben als jemand der selbstständig ist. Was du nicht alleine beeinflussen kannst, kannst du vielleicht mit anderen gemeinsam mit gestalten. Ein Beispiel dafür ist der Junge Verlagsmenschen e.V., in dem sich der Nachwuchs der Buch- und Medienbranche organisiert. Gemeinsam haben sie das Ziel die Branche mitzugestalten und sich für faire Arbeitsbedingungen einzusetzen.„

 

Tina Röbel arbeitet als Trainerin und Coach und forscht am Lehrstuhl für Erwachsenenbildung/ Weiterbildung der Humboldt-Uni. Sie möchte vermitteln, dass alle, die etwas Sinnvolles machen möchten, es auch wirklich umsetzen können. Mit ihrem Weltverbesserer-Coaching (http://www.weltverbesserer-coaching.de/) unterstützt sie diese Prozesse durch passende Tools zur Persönlichkeitsentwicklung.

 

Wenn ihr jetzt schon neugierig seid, gibt es den Beitrag von Tina Röbel auf theChanger.org hier zum Weiterlesen: http://thechanger.org/community/achtsames-selbstmanagement.