,

Und am Ende läuft der Film. Noch Plätze frei!

Der andere Blick – das ist der Anspruch bei allen Filmen, die GRETAFILM angeht und realisiert.

Der andere Blick – das ist der Anspruch bei allen Filmen, die GRETAFILM angeht und realisiert.

Der Blick in andere Branchen und über Mediengrenzen hinweg ist heute unverzichtbar. Wir von den Jungen Verlagsmenschen organisieren deswegen Veranstaltungen mit neuen Playern in und außerhalb der Branche, um euch die Möglichkeit zu geben, neue Firmen kennenzulernen und euch mit Medienschaffenden aus anderen Bereichen auszutauschen und zu vernetzen. Die Stuttgarter Städtegruppe lädt am Mittwoch, den 19. Juni, die Filmproduktionsfirma Gretafilm in die Räume des Börsenvereins ein.

Visionen werden Bilder. Vom Magazinbeitrag bis zum Dokumentarfilm. Gretafilm erweckt ungewöhnliche Themen zum Leben, ob märchenhaft oder faktisch, ob schrill oder authentisch. Gretafilm, das ist Almut Maria Röhrl, Literatur- und Sprachwissenschaftlerin (M.A.), Produzentin, Autorin und Regisseurin, Lehrbeauftragte an der Hochschule der Medien Stuttgart. Mit ihr arbeitet ein fest-freies Team für Drehbuch, Redaktion, Regie, Schnitt und Kamera. Konzeption, Produktion und Postproduktion – alles aus einem Haus.

Almut Maria Röhrl stellt ihre Firma und aktuelle Projekte vor. Im Anschluss: Diskussion. Wir freuen uns auf euch!

Wann: Mittwoch, 19. Juni 2013, 19 Uhr 
Wo: Börsenverein des Deutschen Buchhandels 
Paulinenstraße 53
70178 Stuttgart
Bitte meldet Euch schnellstmöglich unter stuttgart (at) jungeverlagsmenschen.de an.

 

CR