Beiträge

Spubbles ist eine studentische Initiative der Universität in Mainz und Leipzig in Form eines Blogprojektes, das sich Selfpublishing aus einer wissenschaftlichen Perspektive nähert und aus einem buchwissenschaftlichen Hintergrund entstanden ist.

Die zwei großen Hauptschwerpunkte des Blogs sind zum einen die Veröffentlichung eigener wissenschaftlicher, oftmals im Rahmen des Studiums entstandener Arbeiten zum Thema Selfpublishing und zum anderen die Beschäftigung mit dem internationalen Selfpublishing-Markt. Weiterlesen

In der Selfpublishing Area in Halle 3.0 hat Micz Flor von Booktype am Freitagvormittag die neue Autorenplattform Omnibook vorgestellt und Fragen (angehender) interessierter Autoren und Autorinnen beantwortet.

Ausgehend von dem Standpunkt, dass AutorInnen heutzutage nicht mehr im stillen Kämmerchen stur und einsam vor sich hinschreiben, sondern den Austausch mit anderen und Kollegen suchen, rief Booktype im November 2015 eine Community-Plattform für eben diesen Zweck ins Leben. Unter www.omnibook.pro schreiben mittlerweile etwa 1400 Nutzer und tauschen sich untereinander aus. Die Plattform bietet dabei alles, was ein traditioneller Printverlag auch bietet – nur eben online. Manuskripte können entweder in docx- oder epub-Format importiert werden oder man schreibt direkt in seinem – bislang noch kostenfreien Account – drauf los. Neben diversen Gestaltungsmöglichkeiten des Layouts bietet Omnibook außerdem eine Bilddatenbank an, mit der die Nutzer ihre Bücher illustrieren bzw. Cover gestalten können. Wiederholte analoge Korrekturläufe, wie sie in vielen Verlagen üblich sind, fallen so weg. Weiterlesen

Dass man Schreiben und Autor-Sein lernen kann, zumindest bis zu einem gewissen Grad, dem würde ich zustimmen. Muss ich wohl, schließlich studiere ich am Literaturinstitut in Hildesheim. Zwischen unserem malerisch-ländlichen und schlecht geheizten Campus und den Messehallen liegen rein atmosphärisch Welten. Was lernen hier angehende Autoren, die entschieden haben, die Sache selbst in die Hand zu nehmen? Weiterlesen

Eines lässt sich nicht abstreiten: Selfpublishing ist aus der Buchlandschaft nicht mehr wegzudenken. Das gilt vor allem für den digitalen Bereich. Am 23.06. luden die Jungen Verlagsmenschen Köln-Bonn unter dem Motto „Selfpublishing – die Zukunft des Buchs?“ zu einem Diskussionsabend rund um dieses Thema ein. Bei äußerst sommerlichen Temperaturen gaben die Referenten Svenja Schulze, Redaktion LYX und Dennis Schmolk, Sales & Social bei BookRix aus München einer bunt gemischten Gästeschar einen Überblick über das Thema. Weiterlesen