Beiträge

, , , , , , , , , , , , ,

Der Jahresrückblick 2016 der JVM-Städtegruppen

Auch 2016 haben die Städtegruppen der Junge Verlagsmenschen e.V. wieder viele spannende und informative Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Daher wollen wir den bevorstehenden Jahreswechsel zum Anlass nehmen und haben die Städtegruppenleiter um  einen kleinen Rück- und Ausblick gebeten. Wir freuen uns schon auf tolle Events in neuem Jahr und wünschen einen guten Rutsch 🙂

 

 

Weiterlesen

,

JVM Leipzig im August: Besuch der Edition Peters – Musikverlage im 21. Jahrhundert

Wie akquirieren Musikverlage eigentlich ihre Autoren? Warum gibt es bisher kaum Notenblätter als E-Books? Und sollte man als Verlagsmitarbeiter ein Instrument spielen können? Diesen Fragen sind die JVM Leipzig am 30. August 2016 bei einem Besuch der Edition Peters nachgegangen.

Weiterlesen

,

JVM Leipzig im Gespräch mit Bert Petzold vom Amor Verlag über die Digitalisierung und Internationalisierung des Verlagswesens

„Die Frage ist nicht, ob Print verschwindet, sondern wie schnell.“

Weiterlesen

Nachklapp: Nachwuchsparlament 2016 – „Das Wort und sein Wert“

Vom 22.-24. Juni hieß es für 100 Nachwuchskräfte aus der Buchbranche: auf zum Nachwuchsparlament, auf nach Leipzig zu den Buchtagen. Vor neuer Kulisse und mit neuem Konzept startete das diesjährige Nachwuchsparlament bereits am Mittwoch mit einem Get Together im Leipziger Westwerk. Ein sonniger Abend und eine gemütliche Kahnfahrt über die Weiße Elster ließen viele Teilnehmer ins Schwärmen geraten und boten viel Raum für entspanntes Netzwerken. Nach diesem gemütlichen Auftakt startete der Donnerstag im Internat Leipzig mit der Begrüßung durch die Bildungsdirektorin des Börsenvereins des deutschen Buchhandels Monika Kolb-Klausch.

Weiterlesen

, ,

JVM Leipzig und Verdi: Infoveranstaltung über Arbeitnehmerrechte beim Berufseinstieg im Verlag – Ein Bericht

Unter dem Jahresmotto #andiearbeit veranstalteten die Jungen Verlagsmenschen Leipzig am 10. Mai 2016 einen Informations- und Gesprächsabend mit Verdi zum Thema “Arbeitnehmerrechte beim Berufseinstieg im Verlag“. Die Präsentation von Bärbel Winkler, der Leipziger Generalsekretärin für den Fachbereich Medien, war Einstig in eine rege Diskussion – schnell wurde aus den persönlichen Wortmeldungen deutlich, dass die Lage vieler junger Berufseinsteiger sehr prekär ist. Zu geringe Löhne, Volontariate ohne Ausbildungscharakter, fehlende Ausbildungspläne und Praktikaschleifen – Probleme, die wir anpacken wollen. Ein Austauschen darüber ist ein erster Ansatz, um Wissenslücken zu schließen und sich so vor Ausbeutung zu schützen. Trotz allem gab es auch positive Berichte, die Mut machen und zeigen, dass in der Medienbranche durchaus faire Arbeitsbedingungen für den Nachwuchs herrschen können. Weiterlesen

,

Rückblick auf die Buchmesse: Online-Selbstmarketing-Workshop

Netzwerken? Mach ich jeden Tag! Ach meine Strategie? Äh… was bitte?! Genau darum drehte sich der diesjährige Workshop der Jungen Verlagsmenschen auf der Leipziger Buchmesse. Dass im Internet nicht immer wild drauf los gepostet werden sollte, ist vielen sicherlich klar – doch für wann, was und wie ist ein wenig Gespür nötig. Webexpertin Martina Troyer sensibilisierte unsere acht Teilnehmerinnen dafür und erklärte in drei Stunden knackig, wie das Thema Networking am besten anzupacken ist. Es ging dabei vor allem um die gängigen sozialen Plattformen und wie sie sinnvoll für Karriere und Selbstpräsentation genutzt werden. Weiterlesen