Stadt – Land – Verlag: Bielefeld – das gibt’s doch gar nicht…

Den Kiepenkerl, ein typischer umherziehender Händler, trifft man als Statue überall in Bielefeld – hier die Version von Jeff Koons in Washington D.C. (Foto: AgnosticPreachersKid, Wikimedia Commons

Den Kiepenkerl, ein typischer umherziehender Händler, trifft man als Statue überall in Bielefeld – hier die Version von Jeff Koons in Washington D.C. © AgnosticPreachersKid, Wikimedia Commons

…ist die übliche Reaktion, wenn man sich als BielefelderIn zu erkennen gibt. Schuld daran ist der Informatiker Achim Held: Er und seine Freunde kannten niemanden, der aus Bielefeld kam oder schon einmal dort war. Dahinter musste eine Verschwörung stecken!

Wir wollen hier nicht beteuern, dass es Bielefeld wirklich gibt – damit würden wir uns schließlich nur als Teil der Verschwörung verdächtig machen. Stattdessen wollen wir lieber ein wenig von den Vorzügen schwärmen: Bielefeld ist mit über 300.000 Einwohnern die größte Stadt in Ostwestfalen und damit groß genug, um alles zu bieten, was eine Stadt halt so braucht: Schöne Altstadt, Kneipen, Cafés, Clubs und ein aktives Kulturleben. Es gibt eine große Reform-Uni aus den Sechzigern, an der der berühmte Soziologe Niklas Luhmann gelehrt hat, die für studentisches Flair in der Stadt sorgt. Seit kurzem besitzt Bielefeld den größten innerstädtischen Skatepark Deutschlands, wo es sich bei schönem Wetter auch hervorragend entspannen und zugucken lässt.

Die Sparrenburg – das Wahrzeichen Bielefelds; Foto: Daniel Schwen, Wikimedia Commons

Die Sparrenburg – das Wahrzeichen Bielefelds;© Daniel Schwen, Wikimedia Commons

Auch einige Verlage sitzen in Bielefeld und Umgebung, zum Beispiel Delius Klasing, die Wissenschaftsverlage Agathon und transcript oder der Krimi-Verlag Pendragon. Und mit der Druckerei Mohn in Gütersloh ist eine der größten Druckereien Europas direkt nebenan. Also durchaus interessant für Junge Verlagsmenschen!

Seit 2013 gibt es die JVM auch in Ostwestfalen-Lippe! Geleitet wird die Städtegruppe Bielefeld von Lukas Weidenbach, Lena Weber und Sarah Wiedenhöft. Alle Termine und Veranstaltungen der Städtegruppe erhaltet ihr über den Newsletter für Nordrhein-Westfalen.

Die nächste Veranstaltung der neuen Städtegruppe Bielefeld ist eine Führung durch die Druckerei von Mohn Media in Gütersloh. Wer schon immer wissen wollte, wo all die Bücher, Zeitungen und Prospekte eigentlich herkommen, der ist hier richtig! Am Di. 06.08.2013 um 16:00 Uhr besichtigen wir eine der größten Druckereien Europas.Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung unter Angabe des Namens per Mail an bielefeld (at) jungeverlagsmenschen.de bis zum Fr. 26.7.2013. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt.

51+ZUoH8+-L._SY445_

Gewinn einen Reiseführer!

Wir verlosen unter allen, die uns bis nächsten Freitag die unten stehende Frage beantworten, das Buch zur Bielefeld Verschwörung.

Wir danken dem Pendragon Verlag für die freundliche Unterstützung.

Warum nennen die Bielefelder ihre Stadt auch gerne liebevoll „Puddingstadt“?

Vorname:

Name:

E-Mail:

Mitgliedsnummer: 

Trage diese vier Buchstaben im Feld unten ein: captcha