,

„Speed-Dating“ zwischen dem Landesverband Bayern und den Jungen Verlagsmenschen München

Dr. Beckschulte präsentiert den LandesverbandDie Jungen Verlagsmenschen in München hatten sich für den dritten Vortrag im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe Junge Verlagsmenschen im Dialog etwas ganz Besonderes ausgedacht: Nach einer kurzen Einführung in die Organisation und Aufgaben des Landesverbandes Bayern des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels waren die anwesenden 26 jungen Verlagsmenschen aufgefordert, kleine Gruppen zu bilden.

In den Büroräumen des Verbandes durften sie dann von Schreibtisch zu Schreibtisch gehen und die sechs Mitarbeiter gezielt über ihre alltägliche Arbeit ausfragen: „Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bieten Sie für junge Verlagsmenschen an?“ – „Wie macht man eigentlich Öffentlichkeitsarbeit für einen Verband? –  „Was tun Sie alles für Ihre Mitglieder?“ Dies waren nur einige der Fragen, auf die alle Mitarbeiter natürlich eine passende Antwort parat hatten.

Im Gespräch Almut StützelUnd so stellten die einzelnen Gruppen nicht nur fest, dass Mitglieder des Verbandes Hilfestellung bei Rechtsfragen erwarten können, sondern auch, dass Volontären 30% Rabatt auf alle Seminare gewährt wird. Gleichsam erhielten sie einen Einblick in die Organisation der Münchner Bücherschau, des Geschwister-Scholl Preises oder der Corine. Vor allem aber können die jungen Verlagsmenschen nun ihren Landesverband mit freundlichen Gesichtern verbinden und bei der ein oder anderen Frage zu einem Lizenzvertrag oder einer Weiterbildungsmöglichkeit leichter und selbstverständlich zum Hörer greifen und nach dem richtigen Ansprechpartner fragen.

veranstaltung_170609_03Alle acht Minuten musste der Schreibtisch und der Gesprächspartner gewechselt werden, bis sich nach einer Stunde alle gemeinsam im Büro von Herrn Dr. Beckschulte, dem Geschäftsführer des Landesverbandes, zu einem Glas Wein einfanden. Hier wurden die Gespräche natürlich fleißig fortgeführt …

Die Jungen Verlagsmenschen München bedanken sich bei Herrn Dr. Beckschulte und dem gesamten Team der Geschäftsstelle des Landesverbandes Bayern für diesen spannenden und sehr interessanten Abend.