Kornblumenkinder – eine Familiengeschichte aus Leipzig

Hinter den abgeklebten Scheiben des Theaterbusses ist es schummrig, der Lärm in der Halle nur ein Rauschen, der Bus ist warm und voll besetzt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sitzen auf niedrigen Bänken mit und ohne Fußraum, auf dem Fußboden. Hier liest Verena Zeltner aus ihrem Jugendbuch Kornblumenkinder.

Diese Leipziger Familiengeschichte verschränkt in zwei Erzählsträngen die Zwangsumsiedlung des Großvaters von Sonneberg nach Leipzig im Rahmen der Operation „Kornblume“ mit der Liebesgeschichte der Enkeltochter. Die Handlung um Jule, erklärte Zeltner, habe sie frei erfunden. Die Geschichte des Großvaters jedoch sei als Zeitzeugenbericht an sie herangetragen worden – mit der Bitte, daraus einen Roman zu machen.

Zeltner ist eine lebendige Vorleserin mit Spaß am Dialekt. Sie erzählt von Jule, die, eigentlich gerade auf dem Weg, Jungs im Schwimmbad zu treffen, durch Zufall das Tagebuch ihres Großvaters findet. Als sie es trotz schlechten Gewissens zu lesen beginnt, erfährt Jule von der Zwangsumsiedlung der Familie, über die der Großvater bis dahin nicht gesprochen hatte. Sie ist entsetzt, als sie liest, dass der Großvater seinen Hasen und seine Tante zurücklassen muss, Angst hatte, nach Sibirien gebracht zu werden. Dass die Familie in Leipzig in einer heruntergekommenen Wohnung untergebracht und von den Nachbarn geschnitten wurde. Dass der Großvater, neu in Leipzig, von seiner ganzen Klasse schallend wegen seines Sonneberger Dialekts ausgelacht wurde und daraufhin beschloss, in der Schule nie wieder ein Wort zu sagen. Parallel entspinnt Zeltner die Liebesgeschichte zwischen Jule und Andri, den sie im Schwimmbad kennengelernt und während des Krankenhausaufenthalts des kranken Großvaters zufällig auf dem Flur wiedergetroffen hat. Dass Andri im Kosovo geboren wurde, passt allerdings Jules ausländerfeindlichem Vater nicht und die Familie gerät in Streit.

Jules Entdeckung bringt sie selbst und das Familiengefüge durcheinander. Zeltner zeichnet nach, wie aus dem kleinen Jungen, der in der Schule das Sprechen verweigerte, ein bekannter Opernsänger wurde, und wie durch Auseinandersetzung mit der eigenen Familiengeschichte die Beziehungen zwischen den Familienmitgliedern in Bewegung geraten.

Verena Zeltner. Kornblumenkinder, KLAK, 14,99€.

Hanna Leister