Kindle Storyteller Award: Sieger gekürt

Am heutigen Buchmesse-Donnerstag, den 15.10. wurde unter großem Publikumsandrang der Sieger des Kindle Storyteller Award verkündet – und es ist ein Science-Fiction Roman! Phillip P. Petersons „Paradox: Am Abgrund der Ewigkeit“ konnte die Jury überzeugen. Der Autor freut sich jetzt über einen Preis im Wert von 30.000 Euro sowie eine Print-Veröffentlichung bei Lübbe. Auch die übrigen Titel der laut Amazon von den Lesern bestimmten Shortlist erhalten einen Preis und werden im hauseigenen Audible-Programm als Hörbuch erscheinen.

Über 1.000 Einreichungen, über 500 neue Autoren

Der stolze Preisträger – Phillip P. Peterson © Lukas Weidenbach

Der stolze Preisträger – Phillip P. Peterson
© Lukas Weidenbach

Die stattliche Dotierung des Preises hat anscheinend auch viele Debütautoren dazu bewegt, ihre Werke einzureichen – auch wenn der Preisträger bereits im Self-Publishing erfahren ist. Dennoch verbuchte Jurymitglied Dr. Uwe Kullnick (Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes) es als Erfolg: „Die waren vorher einfach nicht da.“ Und: Falls es mit der Qualität, wie vielerorts gehört, noch ein wenig mangele, dann sei könne sich die ja immer noch verbessern. „Lasst sie doch erstmal schreiben.“
Und veröffentlichen. Auch dazu bot der Storyteller Award einen guten Anlass: Wie bereits von Matthias Matting beobachtet, war der Preis auch ein Mittel für Autoren, um eine bessere Sichtbarkeit zu erreichen. Laut Amazon waren 7 Teilnehmer zeitweise auf Platz 1 der Amazon-Bestenlisten und gut 50 Titel immerhin unter den Top 100.

Storyteller Award wird fortgeführt

Wie Andreas von der Heydt, Leiter des Kindle Content Team Deutschland verkündete, wird aufgrund des großen Erfolgs im kommenden Jahr wieder den Storyteller Award vergeben. Wir sind gespannt, welches Buch dann das Rennen machen wird.

von Lukas Weidenbach