, ,

JVM meet FFF – Unterwegs bei den Female Future Force Insights in Berlin

Female Future Force Insights in Berlin

Einen Tag vor der großen Eröffnung der Female Future Force Academy fand in Berlin am 28.09. das letzte der drei „Female Future Force Insights“ Events statt. Zuvor waren schon in München und Hamburg Frauen zusammengekommen, um Life-Changing-Moments zu lauschen und zu netzwerken, was das Zeug hält. Lisa und Lina waren für euch mit dabei.

Ein Mädelsabend mit vielen starken Frauen

Der Abend in der Station am Gleisdreieck drehte sich vor allem um eines: starke Frauen! Diese kamen nicht nur zahlreich als Gäste, sondern waren auch als Speakerinnen auf die Bühne eingeladen, um in kurzen inspirierenden Talks von ihren Life Changing Moments zu erzählen.

Daneben war für das Wohl aller Gästinnen (tatsächlich kam das Gefühl auf, dass die einzigen Männer vor Ort dort arbeiten mussten) ausreichend gesorgt. Dank der Sponsoren wurde frau begrüßt mit einem ausladenden und leckeren Buffet, Drinks for free und konnte sich massieren lassen oder das Make-Up überarbeiten. Ja, alles war sehr auf die weiblichen Wünsche ausgerichtet und es war wie ein Mädelsabend mit sehr vielen Teilnehmerinnen.

Gründen? „Man muss die Eierstöcke dazu haben“

Nach ausreichend Zeit, um in der Location anzukommen und Fotos für Instagram zu machen, starteten die Talks – fünf sehr verschiedene Frauen berichteten von dem Moment in ihrem Leben, der sie veränderte. Zu Gast waren Anita Tillmann, Kübra Gümüşay, Milena Glimbovski, Laura Seiler und Jenna Behrends. Sie sprachen über Prinzipien, das Gründen, die Teilnahme von Frauen in der Politik, das Neinsagen und über die Wichtigkeit, zu dem zu stehen, an was frau selbst glaubt. Nämlich an sich. Das war das Credo der Talks, die meist kurzweilig waren und von einer kleinen Frage- bzw. Statementrunde gefolgt wurden:

Steh zu dir selbst. Mach das, was du willst. Steh zu deinen Prinzipien. Sage Nein, wenn du nicht willst. Und sage ja, wenn du willst, auch wenn du dir natürlich nie ganz sicher sein kannst, dass es die richtige Entscheidung war. Aber mach es einfach. So wie Milena Glimbovski, die sich dafür entschied den Supermarkt „Original unverpackt“ zu gründen und zurzeit durch ihren Auftritt in „Die Höhle der Löwen“ bekannt ist. Sie erzählte den rund 700 Gästen, dass frau durchaus alleine gründen könne, dafür die richtige Idee und den Spirit brauche – viele vor ihr hätten ihre Idee auch schon gehabt, sie war aber diejenige, die sie umsetzte.

Milena brachte mit der Aussage „Man muss die Eierstöcke dazu haben“ das Publikum zum Lachen und ihren Talk auf den Punkt (Aussage kann frau sich ja merken ;).

Die klare Botschaft des Abends: Frauen, steht zu euch und legt los

Auch wenn die Frauen und ihre Talks sehr verschieden waren, so waren sie doch in ihren Appellen vereint: Frauen, steht zu euch und legt los. Gemeinsam können wir viel verändern. Sei es in der Politik, in der Frauen definitiv unterrepräsentiert sind, oder im Privatleben – jetzt ist die Zeit, es zu tun. Der Abend war in dem Sinne ein guter Startschuss für die Female Future Force Academy, weil er angeregt hat, jetzt wirklich zu starten und etwas zu bewegen.

Nach den Talks konnte frau zunächst einmal sich bewegen, eine DJane legte auf und es durfte getanzt werden. Mit fortgeschrittener Stunde traten wir die Heimreise an – mitsamt unseren prall gefüllten Goodiebags: Zahnpasta, Snacks, Gutscheine und Make-Up.

Genau wie der Abend schwankt auch unser Fazit zwischen Girlyness („Oh, es gibt gratis Make-Up!“) und Frauenpower, aber so darf es wohl auch sein – denn stark sein schließt hübsch sein ja nicht aus. Um noch etwas von der Inspiration des Abends weiterzugeben, schließen wir mit einem Statement von Kübra, die mit ihrer Geschichte über die Geburt ihres Sohnes Geduld und Demut lernte, viele Herzen damit berührte und folgenden schönen Satz sagte:

„Glück ist ein Balanceakt zwischen dem Leben im Jetzt und dem Streben nach der Zukunft.“


Beitrag von Lisa Ebelt und Lina Scherpe