Dr. Martin Krengel: Vom gestressten Studenten zum erfolgreichen Selbstverleger

Ein Problem das wohl jeder Studierende kennt, ist Zeitmangel. Kaum hat das Semester begonnen, wird man schon wieder mit Referatsterminen und Abgabefristen überhäuft und viele sehnen sich bereits nach den nächsten Semesterferien. Ähnlich erging es auch Dr. Martin Krengel. Während seines Psychologiestudiums kam auch er an einen Punkt, an dem er sich überfordert fühlte und unter dem Zeitmangel litt. Er setzte sich selbst viel mit dem Thema Zeitmanagement auseinander und schaffte es so den Ansprüchen des Studiums leichter gerecht zu werden. Auf der Frankfurter Buchmesse erzählte er von seinem Weg zum erfolgreichen Autoren und Self-Publisher.

Krengels größtes Problem war sein Zeitmanagement. Aus Gesprächen mit anderen Kommolitonen war ihm jedoch klar, dass er bei Weitem nicht der einzige Student war, der unter Zeitmangel und Überforderung litt. Um anderen Studierenden zu helfen, entschied er sich schließlich dazu, seine Erkenntnisse zum Thema erfolgreiches Zeitmanagement in einem Ratgeber für Studierende festzuhalten – so begann die Erfolgsgeschichte des Autors. Sieben Monate schrieb er am Studi-Survival Guide, „getrieben von Ehrgeiz und Perfektionismus.“

„Nicht aufgeben!“

Zunächst verkaufte sich er Studi-Survival Guide nicht gut, doch fünf Jahre nach Erscheinen schaffte er es auf die Amazon Besteller Liste und auf 15.000 verkaufte Exemplare. Als Self-publisher braucht man, laut Dr. Krengel, vor allem eins: Geduld und Durchhaltevermögen. Neben dem Studi-Survival Guide veröffentlichte Krengel auch weitere Bücher, unter anderem in Kooperation mit Verlagen, doch für Ihn stellte sich schnell heraus, dass Self-publishing, der richtige Weg für ihn ist.

„Wenn euch jemand helfen kann, dann seid das ihr selbst.“

Der größte Vorteil am Self-publishing, so Krengel, ist „die Freiheit, entscheiden zu können. Wenn euch jemand helfen kann, dann seid, dass ihr selbst.“ Jedes Buch sollte laut Krengel als „stepping stone“ gesehen werden. Mit jedem veröffentlichen Buch gewinnt man Kontakte und so wird es von Buch zu Buch leichter, damit auch erfolgreich zu werden, erzählt Krengel. Er rät Autoren vor der Veröffentlichung Feedback von potenziellen Lesern einzuholen. Er selbst sucht sich jedes mal 5 bis 10 Personen aus verschiedenen Bereichen.

Eine große Herausforderung für Self-Publisher ist die Vermarktung der eigenen Bücher. Krengel nutzt vor allem Seminare an Universitäten zum Thema Zeitmanagement, um seinen Studi-Survival Guide zu bewerben. Presseauftritte, so sagt er, seien weniger effektiv, stattdessen empfiehlt er anderen Autoren, einen eigenen Blog einzurichten, über den sie ihre Bücher selbst vermarkten können.

Die Message sollte im Vordergrund stehen, nicht der Profit

Auch wenn Martin Krengel mittlerweile sehr erfolgreich als Autor ist, so möchte er anderen Self-Publishern bewusstmachen, dass man mit seinen Büchern nur selten reich wird. Für ihn steht klar die Freude am Schreiben, und der Wunsch anderen mit seinen Ratgebern zu helfen, im Vordergrund. Wenn man als Self-Publisher zufrieden und erfolgreich werden möchte, sagt Krengel, sollte das Ziel das Veröffentlichen einer Message sein, hinter der man steht, und nicht alleine der Profit.

Jana Fahlbusch