Der Schreibwettbewerb der Jungen Verlagsmenschen

Es gibt ihn endlich wieder! Nach mehrjähriger Pause rufen die Jungen Verlagsmenschen ihren legendären Nachwuchs-Schreib-Wettbewerb wieder ins Leben! Unter dem Motto „Write & Read“ könnt ihr euch ab heute mit eurem Text für den Preis bewerben.

Die besten 10 Einsendungen werden auf der Shortlist platziert und digital veröffentlicht. Leser und Jury wählen je einen Hauptgewinner, deren Bücher innerhalb von 12 Monaten digital publiziert und fünfmal gedruckt werden. Die beiden Hauptgewinner des Jury- und Publikumspreises geben eine Lesung aus Ihrem Buch im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung auf der Leipziger Buchmesse 2016. Der Jurygewinner erhält zusätzlich einen Seminargutschein im Wert von 399 Euro vom Mediacampus Frankfurt.

So könnt ihr teilnehmen:

Schickt uns ein Buchexposé für einen noch unveröffentlichten Prosatext zum Thema „Freundschaft“ – plus Leseprobe (Länge: 15 – 25 Seiten, Formatierung: Times New Roman, Schriftgröße 12 Punkt, Seitenabstand jeweils 2 cm, 1,5 Zeilenabstand) per Mail an:

writeandread@jungeverlagsmenschen.de

Einsendeschluss: 15. September 2015.

Veröffentlichung der Shortlist: 30. November 2015.
Offizielle Bekanntgabe der Hauptgewinner: Auf der Leipziger Buchmesse 2016!

Teilnahme-Bedingungen: Du bist nicht älter als 40 Jahre, Du hast noch kein eigenständiges Werk bei einem Verlag veröffentlicht und Deine Einsendung erfüllt alle vorgegebenen formalen Kriterien.

Unsere Kooperationspartner:
lbmmediacampusopen-pub

 

 

 

Das ist unsere Jury:
Cigdem Aker, Projektmanagerin E-Books Zeitverlag
Susann Harring, Bloggerin (Literaturzeit) & Lektorin Dotbooks
Hanna Hartberger, Bloggerin
Isabella Kortz, Buchcoach & Autorenscout
Britta Claus, Lektorin Belletristik DVA
Peter Frankemölle, Freier Online-Journalist / JVM-Revisor
Gesa Hille, Freie Lektorin / Literaturagentur Hille
Mareike Rinke, Volontärin Lektorat Prestel Junior
Tanja Steinlechner, Agentur Schreibhain
Norsin Tancik, Sales & Marketing Bilandia GmbH
Oliver Weidlich, Leitung Programm & Entwicklung Birnbaum Verlag
Anne Winkelmann, E-Services Schweitzer Fachinformationen


Hanna Hartberger

Hanna Hartberger, Bloggerin © privat

Der Write and Read-Nachwuchs-Schreib-Wettbewerb ist eine tolle Gelegenheit für explizit junge Autoren, ihr erstes Buch zu publizieren, und unterstützt damit den Grundgedanken der Jungen Verlagsmenschen, den Nachwuchs zu fördern. Ich finde es richtig und gut, dass die Jury bei diesem Wettbewerb genauso jung ist wie die Autoren, und freue mich schon sehr auf die Lektüre vieler spannender Geschichten!“

 

© privat Mareike Rinke, Volontärin Lektorat Prestel Junior © privat

Mareike Rinke, Volontärin Lektorat Prestel Junior
© privat

Ich liebe Bücher und das Lesen seit meiner frühesten Kindheit. Schon als kleines Mädchen tauchte ich stundenlang in diese Traumwelten ab. Noch heute stapeln sich hinter meinem Kopfkissen Bücherberge, in die ich mich – neben allen digitalen Zugängen, die diese Welt noch zu bieten hat – gerne vertiefe. Um diese Quelle immer wieder zum Sprudeln zu bringen und auch für andere am Leben zu erhalten, liegt mir persönlich die Förderung von jungen Autorinnen und Autoren am Herzen. Bereits 2012 habe ich mich deshalb schon beim damaligen JVM-Wettbewerb als Jury-Mitglied aktiv an der Unterstützung des schriftstellerischen Nachwuchses beteiligt. Auch dieses Mal freue ich mich wieder auf die vielen, sicherlich tollen, Beiträge zum Thema „Freundschaft“, in denen ich mich versenken darf.

Anne Winkelmann, E-Services Schweitzer Fachinformationen © privat

Anne Winkelmann, E-Services Schweitzer Fachinformationen
© privat

Gerne möchte ich meine langjährige Erfahrung in der Verlagsbranche mit den jungen Autorinnen und Autoren teilen. Und ihnen damit die Möglichkeit geben, sie ihrem Traum vom eigenen Buch ein Stückchen näher zu bringen. Ich freue mich auf spannende Nachwuchsliteratur!

 

Norsin Tancik, Sales & Marketing Bilandia GmbH © privat

Norsin Tancik, Sales & Marketing Bilandia GmbH © privat

Warum ich mich für die Jury WRITE & READ engagiere? Das Schreiben hat mich mein ganzes Leben begleitet – sei es als freie Journalistin während meines Studiums oder als Leiterin einer Schreibwerkstatt. Ich freue mich immer, neue spannende Texte zu entdecken und zu lesen – hoffentlich auch bei unserem Schreibwettbewerb.

 

Britta Claus, Lektorin Belletristik DVA © Dominik Rößler/ Random House

Britta Claus, Lektorin Belletristik DVA
© Dominik Rößler/ Random House

Meine Beweggründe, mich beim Schreibwettbewerb der JVM zu engagieren, sind eigentlich ganz eigennützig: Wir sind beim Verlag immer auf der Suche nach neuen Autoren, und da sind Schreibwettbewerbe natürlich eine gute Möglichkeit, früh Talente zu erkennen. Selbst wenn die Texte noch nicht ganz so weit sein sollten, weiß man dann zumindest, auf wen man ein Auge haben sollte. Ich bin sehr gespannt auf das, was ich zu lesen bekommen werde!

 

Peter Frankemölle, Künstler, Blogger, Fotograf © privat

Peter Frankemölle, Künstler, Blogger, Fotograf
© privat

Als mich Isabella Kortz gefragt hat, ob ich nicht Lust habe, als ehrenamtlicher Juror des Schreibwettbewerbs der Jungen Verlagsmenschen tätig zu sein, brauchte ich als jemand, der viel und gerne liest, keine Bedenkzeit. Denn nicht zuletzt bin ich bekennender Bibliophiler und finde, dass Bücher klüger machen. Ein mir bekannter Lektor hat vor ein paar Tagen angesichts eines vor ihm liegenden Manuskripts geschrieben: „Ich könnte schreien vor Glück!“. Vielleicht passiert mir das als Juror ja auch demnächst?

 

Susann Harring, Lektorin Dotbooks © Bettina Bote

Susann Harring, Lektorin Dotbooks © Bettina Bote

Als Lektorin sehe ich täglich Texte, die die ganze Bandbreite schriftstellerischen Könnens abdecken. Der JVM-Wettbewerb Write & Read soll junge Autoren motivieren und ihnen Gelegenheit geben, Feedback zu bekommen. Gerade am Anfang kristallisieren sich Stil und Ausdruck erst heraus – auch ein Sigfried Lenz hat sich im Lauf der Zeit verbessert. Also, liebe Jung-Autoren, traut euch mit euren Erstlingen ans Licht der Öffentlichkeit. Ich freue mich darauf, die Leseproben zu lesen.

 

Tanja Steinlechner, Leiterin und Gründerin der Autorenschule Schreibhain © Angela Erdmann

Tanja Steinlechner, Leiterin und Gründerin der Autorenschule Schreibhain © Angela Erdmann

Die Förderung junger Schriftsteller*innen und die Entdeckung literarischer Talente ist mir ein großes Anliegen, das sich meine Autorenschule Schreibhain von Anfang an auf die Fahnen geschrieben hat.
So engagiere ich mich auch außerhalb der Autorenschule in Kooperationen.
Da ich selbst in zwei Welten zu Hause bin – als Autorin, aber auch als Schreibcoach und Lektorin – blicke ich von zwei Seiten auf Texte. Ich hoffe, dass ich mit dieser Sichtweise die Jury bereichern kann.

 

Isabella Kortz, CEO von „In jedem steckt ein Buch!“ © Constanze Wild

Isabella Kortz, CEO von „In jedem steckt ein Buch!“ © Constanze Wild

Ich liebe Geschichten und den Zauber, der guten Texten innewohnt. Den Schreibwettbewerb der JVM gemeinsam mit Mareike Rinke und dem Vereinsvorstand in 2015 wieder zu organisieren ist mir auch deshalb eine Ehre. Wir wollen damit den Schreibnachwuchs fördern und jungen Autoren eine Plattform bieten, sichtbar zu werden und sich mit engagierten Verlagsmenschen zu verknüpfen.