BuchTage Berlin 2009 – so waren sie!

Das Podium beim Nachwuchsparlament Am 18. Und 19. Juni fanden in Berlin die Buchtage 2009  statt. Eingeladen war auch der Branchennachwuchs und einige Junge Verlagsmenschen nahmen teil.

Die Tagung stand unter dem Motto „Neue Bücher. Neue Wege. Neue Jobs“, so dass es neben der Hauptversammlung des deutschen Börsenvereins auch Workshops und Fachvorträge gab. Zum Beispiel von Tim Renner aus der Musikbranche, der aus den Fehlern der eigenen Branche gelernt hat und Empfehlungen formulierte. Seine Pointe: „Kämpft nicht gegen eure Kunden, sondern stützt sie“ – und so plädierte er für qualitativ hochwertige e-books ohne Kopierschutz und Preisbindung. Herausforderungen wie Digital Piracy wurden nicht ausgespart, der Grundtenor der Veranstaltung war jedoch eher optimistisch und zukunftsgewandt: Digitalisierung als Chance.

Buchtage Berlin 2009Auch der Branchennachwuchs diskutierte über diese Themen in einem Nachwuchsparlament und in Workshops. Eingeladen waren 110 Studenten, Azubis und Berufseinsteiger, die vorher einen Essay zu dem Thema geschrieben hatten. Das Nachwuchsparlament fand 2009 zum zweiten Mal statt, um es zu institutionalisieren und dem Branchennachwuchs eine Stimme zu geben, wurde mit Katharina Scholz eine Nachwuchssprecherin gewählt. Sie wird an den Sitzungen des Berufsbildungsausschusses des Börsenvereins teilnehmen und dort die Stimme für den Nachwuchs sein. Katharina ist auch bei den Jungen Verlagsmenschen aktiv, worüber wir uns sehr freuen.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.