Branchenprofis hautnah

Speed-Dating (© Franziska Wenger)

Speed-Dating
(© Franziska Wenger)

Junge Leute hatten am Messesamstag die Möglichkeit in kleinen Gruppen mit fünf Branchenexperten jeweils fünfzehn Minuten zu sprechen – bei der finalen Veranstaltung des Young Professionals’ Day, die unter dem Motto stand: „Schön Sie zu treffen! Im Gespräch mit Branchenprofis“.

Das Motto war Programm. Denn die fünf Profis zeigten sich gegenüber den jungen Leuten überaus aufgeschlossen und freundlich – und sprachen in einer lockeren Runde über ihren persönlichen Weg, ihre Inspiration, ihre Freude Bücher zu machen und ihre Strategie die Herausforderungen anzugehen, die die neuen Medien mit sich bringen.

So berichtete Ronald Schild von der MVB über den Aufbau der Plattform libreka!. Folkert Roggenkamp, der bei DTV für den Vertrieb zuständig ist, erzählte voller Begeisterung davon, wie es ist, die Schnittstelle zu sein zwischen Verlag und Buchhandel. Und von den Möglichkeiten durch Social Media Marketing herauszufinden, was die Leser wirklich wollen. Wer in der Vertriebsabteilung des Piper Verlags bei Tino Uhlemann einsteigen möchte, sollte vor allem Lust, Laune, Elan und die Fähigkeit sich ins Team einzubringen als Softskills im Gepäck seiner persönlichen Eigenschaften haben.

Ursula Rosengart, Geschäftsführerin des Weiterbildungsverlags GABAL, sprach über ihren Weg ins Verlagsgeschäft, die hohe Aktivität des GABAL Verlags im Bereich social media und die Wichtigkeit E-Books neben dem traditionellen Buch zu publizieren. Katharina Hesse, die Geschäftsführerin des gerade Mal sieben Wochen alten e-lectra Verlags, erzählte von ihrer Entscheidung selbst Bücher zu machen – und zwar ausschließlich enhanced E-Books, also digitale Bücher mit multimedialer Anreicherung. Weiter sprach Hesse von ihrer Arbeitsweise als junge Macherin von modernen Fach-, Sach- und Ratgeberbüchern. Warum nur digitale und keine gedruckten Bücher, wollten die Gesprächspartner wissen. „Weil ich das Format total gut finde“, antwortete Katharina Hesse.

Franziska Wenger