Bachmannpreis live erleben – 12 Studis der Uni Duisburg-Essen berichten aus Klagenfurt

Bachmann Preis

Bachmann Preis

Das Klischee: Der typische Germanist sitzt den ganzen Tag nur in der Bibliothek und liest. Die Realität: 12 Germanistik-Studenten der Universität Duisburg-Essen reisen nach Klagenfurt, um Literatur live zu erleben und im Internet darüber zu berichten!

Ein Semester lang haben sie im Seminar „Gegenwartsliteratur – Literarische Urteilsbildung“ bei Ursula Renner-Henke, Professorin für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, gelernt, auf welcher Grundlage man Literatur kompetent beurteilen kann – so, wie es Medien-Vertreter in ihren Buchrezensionen machen. Nun geht es von der Theorie in die Praxis! Die Erwartungen sind groß: Wie ist es, die Autoren live zu erleben? Wie präsentieren sie ihre Texte? Gespannt sind die Studis auch auf Verleger, Lektoren und die Jurymitglieder. Die Studentengruppe ist von Dienstag, 3. Juli, bis Montag, 9. Juli vor Ort und bei allen wichtigen Lesungen im Studio dabei. Als akkreditierte Presse sind sie außerdem bei den offiziellen Empfängen eingeladen und werden dort sicherlich anregende Gespräche führen. Zwischendurch ist Zeit, Artikel zu verfassen: Interviews, Umfragen, Berichte, Porträts und Reportagen – rund um den Literaturbetrieb und alles, was spannend und interessant ist. Fotos und kleine Videoclips sind ebenfalls geplant. Die Medienbeiträge werden dank einer Kooperation auf der Homepage der Jungen Verlagsmenschen e.V. veröffentlicht.Wir Studis sind gespannt und voller Vorfreude auf die Tage 36. Tage zur Deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt!

Lisa Korte