#andiearbeit – Nachbericht zum Jahrestreffen der Jungen Verlagsmenschen 2015 in Frankfurt am Main

DSC_3017

Gruppenfoto mit beginnendem Nieselregen. Copyright Kai Mühleck

 

Unter dem Motto »Schöne neue Arbeitswelt« trafen sich am 25. Juli 2015 ca. 100 Vereinsmitglieder und Interessierte im Frankfurter Haus des Buches zum 7. Jahrestreffen der JVM. 

Bereits am Abend zuvor (Freitag, 24. Juli) fand ein Get-Together der Mitglieder sowie das alljährliche Treffen der Städtegruppenleiter statt. Im Café Metropol am Dom tauschten sich die Teilnehmer bei Käsegnocchis, Tiramisu und anderen Leckereien darüber aus, was im vergangenen Jahr alles passiert war, lernten einander neu oder besser kennen und stimmten sich schon auf das Jahrestreffen am nächsten Tag ein. 

Samstag um 9 Uhr fiel dann der Startschuss zum eigentlichen Jahrestreffen. Nach dem Eintreffen aller Teilnehmer begrüßte Dorothee Werner uns im Namen des Börsenvereins und eröffnete damit die Veranstaltung. Anschließend konnte der erste Teil der Mitgliederversammlung beginnen. Bis zum Mittag berichtete der Vorstand, was er im vergangenen Jahr alles bewegt hatte, es erfolgte seine gesetzliche Entlastung und Wahlleitung sowie Stimmzähler der anstehenden Wahl des neuen Vorstands wurden bestimmt. Nach einer Mittagspause, in der nicht nur das leckere Buffet gestürmt werden konnte, sondern auch eifrig genetzwerkt wurde, folgte Teil zwei der Mitgliederversammlung. Hierbei wurde der neue Vorstand sowie die neuen Revisoren gewählt und die Städtegruppenleiter sowie die AGs Nachwuchs und Zukunft berichteten von ihren Aktivitäten. Nach so viel inspirierendem Input war wieder Zeit für eine kleine Kaffee- und Kuchenpause inklusive Netzwerk-Gelegenheit. Weiter ging es mit einem spannenden Vortrag von Marlies Hebler, Director Business Relations bei bookwire, zum Thema »E-Books, Selfpublishing & Co – wie sich die Arbeit in der Verlagswelt verändert«. Danach teilten sich die Anwesenden auf unterschiedliche Workshops auf:

  • »Neues wagen: Wie Unternehmen und Gründer sich durch Innovation positionieren«
    Peter Koebel – Verlagsgründer, michason & may
  • »Bessere Karten im Bewerbungsgespräch: Richtig vorbereiten und Fehler vermeiden«
    Anja Paquin – Consultant Digital Media, Bommersheim Consulting
  • »Bleibt alles anders: Die Frankfurter Buchmesse 2015«
    Katja Böhne – Marketing- und Kommunikationsleiterin, Frankfurter Buchmesse
  • »Self-Publishing: Eintagsfliege oder Zukunftsmarkt?«
    Sönke Schulz – Geschäftsführer, tredition
  • »Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche! Mit Direktvertrieb Amazon Anteile abjagen …«
    Robert Görlich – Gründer & Geschäftsführer, juni.com
  • »Random House und die Blogosphäre«
    Florian Schuhart – Pressesprecher und Portalmanager, Verlagsgruppe Random House
  • »Online-Journalismus – geht es auch ohne Katzenvideos?«
    Cigdem Aker – ZEIT Verlag

Mit dem  obligatorischen Gruppenfoto aller Anwesenden war der letzte offizielle Tagesordnungspunkt geschafft. Nach einer literarischen Impro-Theater-Einlage und einem leckeren Abendbrot-Buffet zog man gemeinsam hinaus in die Frankfurter Nacht und ließ den Tag in einer Äppelwoi-Kneipe ausklingen. Wer am Samstagabend noch nicht abgereist war, konnte sich am Sonntagmorgen um 11 Uhr noch beim gemütlichen Brunch im Café Moksha einfinden.

 

Protokoll der Mitgliederversammlung am 25.07.2015

Versammlungsort: Haus des Buches, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Braubachstraße 16, 60311 Frankfurt am Main

Versammlungsleiter: Denis Schmolk
Schriftführerin: Sandra Wegner
Beginn der Versammlung um 10:30 Uhr
Anwesende Mitglieder: 79

TOP 1 Begrüßung

Der 2. Vorsitzende Dennis Schmolk eröffnet die Versammlung und begrüßt die anwesenden Mitglieder. Er stellt den aktuellen Vorstand vor, sowie Susann Harring, die dem Vorstand seit Ende Februar 2015 unterstützend zur Seite stand. Die 1. Vorsitzende Eva Heptner ist bei der Versammlung nicht anwesend.

Dennis Schmolk stellt die satzungsgemäße Berufung und die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Die folgende Tagesordnung wurde mit der Einladung versandt:

  1. Begrüßung, Vorstellung des Vorstands, Bestimmung von Wahlleitung und Stimmenzählern
  1. Verabschiedung des Protokolls der 6. Mitgliederversammlung 2014
  1. Jahresberichte für 2014/2015
    3.1 der beiden Vorsitzenden
    3.2 der Schriftführerin
    3.3 der Schatzmeisterin
    3.4 der Revisoren
  1. Entscheidung über die Entlastung des Vorstands
  1. Wahl des neuen Vorstands und der RevisorInnen
  1. Berichte der Städte- und Teamleiter
  1. Berichte der AG Nachwuchs und der AG Zukunft
  1. Ausblick 2015/2016
  1. Fragen/Kritik/Anmerkungen

Als Wahlleitung wird Dennis Schmolk vorgeschlagen und von der Mitgliederversammlung per Handzeichen bestätigt. Die unterstützenden Stimmzähler sind Lea Nowak und Katharina Herzberger.

Lena Augustin gibt eine kurze Einführung zur Aufgabe der Mitgliederversammlung und den unterschiedlichen Gremien und Posten im Verein.

TOP 2 Verabschiedung des Protokolls der 6. Mitgliederversammlung 2014

Das Protokoll der Vorjahresversammlung wurde im Vorfeld auf der Homepage veröffentlicht. Es gibt keine Änderungswünsche aus dem Plenum. Per Handzeichen wird das Protokoll der Jahresversammlung 2014 mehrheitlich verabschiedet. Es gibt 15 Enthaltungen, null Gegenstimmen.

TOP 3 Jahresberichte für 2014/2015
TOP 3.1 Bericht der Vorstandsvorsitzenden

Eva Heptner Der Bericht der ersten Vorsitzenden wird von Sandra Wegner verlesen. Eva Heptner übernahm die Gestaltung und Produktion der zu druckenden Infomaterialien, das Schreiben des offiziellen Newsletter der JVM, suchte das Gespräch mit neuen Kooperationspartnern, wie dem Business Club der Frankfurter Buchmesse, und baute bestehende Zusammenarbeiten weiter aus. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 war sie im Business Club präsent, darüber hinaus saß Eva Heptner auf dem Podium „Treffpunkt Nachwuchskräfte – Networking rund ums Buch“, um jungen, interessierten Besuchern den Verein und die verschiedenen Partizipationsmöglichkeiten nahezubringen. Anfang 2015 zog Eva Heptner sich aus privaten sowie beruflichen Gründen aus der operativen Vorstandsarbeit zurück, blieb aber offiziell im Amt.

Dennis Schmolk betreute hauptsächlich die AG Nachwuchsrechte und setzte sich mit den Themen Bezahlung und Arbeitsrechte auseinander. Er konzipierte und betreute die Umfrage „Die Situation des Buchbranchen-Nachwuchses“. Darüber hinaus repräsentierte er den Verein gegenüber Medienpartnern sowie den Vorstand gegenüber Mitgliedern und nahm regelmäßig an Vorstandstreffen teil.

TOP 3.2 Bericht der Schriftführerin

Insgesamt gab es 15 Vorstandsbesprechungen: Im Jahr 2014 fanden alle Besprechungen per Skype statt, 2015 alle physisch in München. Bei diesen Treffen und TelKos besprach sich der Vorstand zu den aktuell laufenden Projekten. Anwesend waren in der Regel, bis auf Eva Heptner, alle Vorstandsmitglieder, ein Pressemitglied sowie Susann Harring. Die Besprechungen wurden protokolliert.

Sandra Wegner betreute darüber hinaus die Städtegruppenleiter, leitete die AG Zukunft, organisierte einen Workshop in Zusammenarbeit mit Bommersheim Consulting zum Thema „Vorstellungsgespräche“ und hielt Kontakt zu Kooperationspartnern. Sie organisierte die Messereporter auf der Frankfurter Buchmesse 2014 gemeinsam mit dem Junge Presse e.V. und der Presseleitung Clarissa Niermann. Sandra Wegner vertrat den Verein auf dem Nachwuchsparlament und verfasste ab Frühjahr 2015 die Newslettertexte des Vorstands.

TOP 3.3 Schatzmeisterin

Lastschriftverfahren Erstmals zum 30.1.2015 durchgeführt. Bislang über 100 Mandate. Lena Augustin animierte die Mitglieder, dem Verein ein SEPA-Mandat für den Einzug der Mitgliedsbeiträge zu erteilen. Die Änderung der Kontodaten muss formlos per Post erfolgen. Bei Versäumnis und somit einem nichtfunktionierendem Einzug entstehen Gebühren, die an das Mitglied weitergegeben werden müssen.

Mitgliedsbeiträge & Mahnwesen Das Mahnverfahren wurde in diesem Jahr, nach Beschluss auf der letzten Mitgliederversammlung, verkürzt. Bis 31.1. musste der Betrag eingegangen sein. Fristverlängerung nur bis 31.3. möglich. 2015 wurden mehrere Zahlungserinnerungen per Mail an die Mitglieder geschickt. Ende Mai wurden 14 Mitglieder wegen Nichtzahlung des Mitgliedsbeitrags aus dem Verein ausgeschlossen.

Jahresabschluss Lena Augustin stellt den Jahresabschluss 2014 vor und erläutert die einzelnen Posten. Erstmals fielen Einnahmen und Ausgaben im Wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb an, auf Grund des Sponsorings 2014. Am Ende des Jahres hatte der Verein einen Überschuss von 3.089,47 Euro.

TOP 3.4 Bericht der Revisoren

Stephan Brünig und Peter Frankemölle haben Kassenbuch und Jahresabschluss geprüft. Da Peter Frankemölle nicht anwesend sein kann, stellt Stephan Brünig den Bericht stellvertretend auch für ihn vor. Es gab keine Beanstandung der Kassenführung und Stephan Brünig stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstands.

TOP 4 Entscheidung über die Entlastung des Vorstands

Der Vorstand wird mehrheitlich entlastet. Es gibt 4 Enthaltungen, keine Gegenstimmen.

TOP 5 Wahl des neuen Vorstands und der RevisorInnen

Die Wahl findet schriftlich per Wahlzettel statt.

  1. Vorsitz (Vorstand nach § 26 BGB) Die Kandidatenliste wird verlesen und nach weiteren Meldungen gefragt. Es gibt keine weitere Meldung und die Kandidatenliste wird geschlossen. Lena Augustin, geb. 16.03.1988, wohnhaft Alzeyer Straße 11, 80993 München stellt sich zur Wahl.

Ja: 74 Stimmen
Nein: 0 Stimmen
Enthaltungen: 3 Stimmen
Stimmen ungültig: 1

 

  1. Vorsitz (Vorstand nach § 26 BGB) Die Kandidatenliste wird verlesen und nach weiteren Meldungen gefragt. Es gibt keine weitere Meldung und die Kandidatenliste wird geschlossen. Sandra Wegner, geb. 13.11.1987, wohnhaft Georgenstraße 65a, 80799 München stellt sich zur Wahl.

Ja: 75 Stimmen
Nein: 0 Stimmen
Enthaltungen: 2 Stimmen
Stimmen ungültig: 1

Schatzmeisterin Die Kandidatenliste wird verlesen und nach weiteren Meldungen gefragt. Es gibt keine weitere Meldung und die Kandidatenliste wird geschlossen. Cigdem Aker stellt sich zur Wahl.

Ja: 75 Stimmen
Nein: 0 Stimmen
Enthaltungen: 2 Stimmen
Stimmen ungültig: 1

Schriftführerin Die Kandidatenliste wird verlesen und nach weiteren Meldungen gefragt. Es gibt keine weitere Meldung und die Kandidatenliste wird geschlossen. Antje Katzer stellt sich zur Wahl.

Ja: 73 Stimmen
Nein: 0 Stimmen
Enthaltungen: 4 Stimmen
Stimmen ungültig: 1

 

  1. Vorstandsamt Die Kandidatenliste wird verlesen und nach weiteren Meldungen gefragt. Es gibt keine weitere Meldung und die Kandidatenliste wird geschlossen. Britta Fietzke stellt sich zur Wahl.

Ja: 70 Stimmen
Nein: 0 Stimmen
Enthaltungen: 7 Stimmen
Stimmen ungültig: 1

RevisorInnen Die Kandidatenliste wird verlesen und nach weiteren Meldungen gefragt. Es gibt keine weitere Meldung und die Kandidatenliste wird geschlossen. Stephan Brünig und Johanna Jiranek stellen sich zur Wahl.

Ja: 76 Stimmen
Nein: 0 Stimmen
Enthaltungen: 2 Stimmen

Alle Kandidaten nehmen die Wahl an.

TOP 6 Berichte der Städtegruppen- und Teamleiter
Der Vorstand bedankt sich bei allen ehrenamtlich engagierten Mitgliedern mit einem Büchertisch.

Städtegruppen Folgende Städtegruppen stellen sich und ihre Arbeit kurz vor: Bielefeld, Düsseldorf, Rhein-Main, Freiburg, Hamburg, Hannover-Hildesheim-Göttingen, Köln-Bonn, Leipzig, München und Stuttgart.

Die Städtegruppe Mannheim-Weinheim-Heidelberg und Zürich wurden vorerst eingestellt.

Presseteam Clarissa Niermann und Michaela Schön stellen sich vor. Marcella Melien ist nicht anwesend. Michaela Schön und Marcella Melien werden das Presseteam verlassen; neue Mitglieder: Denise Marschall und Sabrina Pöhlmann.

Besondere Aufmerksamkeit in der Presse erhielt die Umfrage „Die Situation des Branchen-Nachwuchses“ der AG Nachwuchsrechte. Die Facebook-Seite hat im letzten Jahr über 600 neue „Gefällt mir“-Angaben bekommen und hat somit insgesamt über 4.000 „Gefällt mir“-Angaben. Auf Twitter stieg die Anzahl der Follower um mehr als 20%, insgesamt gab es im letzten Jahr 500 neue Follower.

Vorhaben für das nächste Jahr sind u.a. die Organisation eines „Get Together“ auf der Frankfurter Buchmesse 2015 sowie die erneute Kooperation mit dem Junge Presse e.V. für die Messereporter auf der Frankfurter Buchmesse 2015.

Mitgliederverwaltung Ilke Seiler und Ulrike Winkels geben einen kurzen Bericht über die Mitgliederstruktur.

Derzeit hat der Verein 693 Mitglieder. Es sind 176 neue Mitglieder dazugekommen, darunter 1 Fördermitglied. 104 Mitglieder sind aus dem Verein ausgetreten. Die Mitglieder sind zwischen 19 und 55 Jahre alt, der Schwerpunkt liegt zwischen 26 und 39 Jahren. Der Anteil der Frauen überwiegt.

Die Mitgliederverwaltung weist darauf hin, dass Anschriften- und Namensänderungen mitgeteilt werden müssen: mitglieder@jungeverlagsmenschen.de.

Der Verein beklagt einen Mitgliederschwund ab circa 35 Jahren. Die Mitgliederverwaltung sprach dem Vorstand die Empfehlung aus, ein Mentoring-Programm aufzubauen, um ältere Mitglieder an den Verein zu binden.

TOP 7 Berichte der AG Nachwuchs und der AG Zukunft

AG Nachwuchsrechte Dennis Schmolk, Hanna Hartberger und Sabine Landes stellen ihre Arbeit aus dem letzten Jahr vor. Sie konzipierten und betreuten die Umfrage „Die Situation des Branchen-Nachwuchses“, die mit über 800 Teilnehmern sehr erfolgreich war. Auch die Presse-Resonanz war groß. Der Schwerpunkt lag auf Volontariaten. Die Ergebnisse der Umfrage können im Detail im Umfragebericht nachgelesen werden. Dieser steht auf der Homepage der JVM zur Verfügung.

Die AG rief dazu auf, sich mit neuen Ideen und Anregungen einzubringen, die aktuellen Mitglieder benötigen Unterstützung. Weitere mögliche Vorhaben im Rahmen der AG: Satirische Anzeigenschaltungen, weiterer Zielplan der AG, sharebare Grafiken, mehr Veranstaltungen zum Thema, Satzungsauftrag.

AG Zukunft Das Ziel der AG ist eine Bestandsaufnahme des Vereins, die Anforderungen und Erwartungen der Mitglieder an den Verein abzufragen und entsprechende Empfehlungen an den Vorstand heranzutragen.

Die AG analysierte und verglich die JVM mit anderen branchennahen Vereinen u.a. hinsichtlich Satzung und Organisation. Die Städtegruppen veranstalteten Anfang 2015 Themenstammtische. Voraussichtlich im September 2015 wird es eine Mitgliederbefragung zum Thema geben.

Zur Konkretisierung des weiteren Vorgehens plant der Vorstand einen Strategie-Workshop.

TOP 8 Ausblick 2015/2016

Veranstaltungen auf den großen Branchen-Treffen, z.B. Buchmessen und Recruiting Day werden fortgesetzt.

Erfolgreiche Kooperationen sollen bestehen bleiben und die Kommunikation mit den jeweiligen Ansprechpartnern ausgebaut werden.

Write & Read Der Schreibwettbewerb wurde wieder ins Leben gerufen. Einsendeschluss ist September 2015, Preisverleihung auf der Leipziger Buchmesse. Projektbetreuung liegt bei Mareike Rinke und Isabella Kortz.

Städtegruppen Bessere Kommunikation und mehr Austausch mit den Gruppenleitern. Darüber hinaus soll eine zentrale Austauschplattform für den Vorstand mit den Leitern geben, über die wichtige Informationen und Dokumente für die Leiter bereitgestellt werden. Den Städtegruppen wird pro Jahr und Gruppe ein Budget von circa 350 € in Aussicht gestellt.

AG Zukunft Es wird voraussichtlich im September 2015 eine Mitgliederbefragung zur Zufriedenheit und zukünftigen Ausrichtung des Vereins geben. Im Anschluss soll es einen Strategieworkshop mit der AG, dem Vorstand und weiteren ausgewählten Teilnehmern geben.

Grafikerarbeiten werden ab sofort von Katja Tenkoul durchgeführt.

Alle Mitglieder sind dazu aufgerufen, sich mit Ideen, Anregungen, Kritik jederzeit in den Städtegruppen, den AGs, Teams und dem Verein allgemein einzubringen.

 

TOP 9 Fragen/Kritik/Anmerkungen

Es gibt keine Meldungen.

Ende der Versammlung um 14:00 Uhr
München, 25.08.2015

Dennis Schmolk
Sandra Wegner
VersammlungsleiterSchriftführerin