Die ver.di-Branchenzeitung DRUCK+PAPIER hat Sandra Wegner, 2. Vorsitzende beim Junge Verlagsmenschen e.V. und Selina Reimer, Koordinatorin der ver.di-Kooperation für die JVM in der 
Arbeitsgruppe Nachwuchsrechte, interviewt.

Weiterlesen

„… eine Ausbildung ist kein Selbstläufer, weder für den Auszubildenden noch für den Ausbildungsleiter, die Ausbildungsbeauftragten und alle weiteren Kollegen, die in die Ausbildung involviert sind. Jeder Beteiligte muss viel investieren.“ Eingehende Worte, mit denen die fünf Autorinnen des Ratgebers Besser(e) Buchhändler und Medienkaufleute ausbilden für dummies in das Thema einsteigen.

Weiterlesen

Im digitalen Zeitalter, in dem E-Books und Co. einen schnellen und günstigen Zugriff auf literarische Inhalte ermöglichen, gewinnt die ästhetische Gestaltung der Printmedien eine stärkere Relevanz. Wie Standardisierung und der Aspekt der Schönheit miteinander einhergehen können, diskutieren am Freitag der Frankfurter Buchmesse Monika König (Kiepenheuer und Witsch), Carsten Schwab (Diogenes) und Olaf Deconinck (MairDumont). Die Moderation der Veranstaltung übernehmen Prof. Dr. Rolf Jäger und Andrea Hehn von der Hochschule der Medien Stuttgart. Weiterlesen

Das ist der Wunsch von vielen Literaturbegeisterten, die unter anderem hier beim Junge Verlagsmenschen e.V. ihr Forum finden. Doch was heißt das eigentlich „Fuß fassen in der Buchbranche“? Welche Wege in die Branche gibt es und in welche spannenden Berufsausrichtungen finden sich neben dem „heiligen Gral“ des Lektorats? Um diese Fragen zu beantworten haben sich am Samstag der Frankfurter Buchmesse Anja Paquin (Bommersheim Consulting: Consultant Digital Media und Ansprechpartnerin für Bommersheim Talents), Melanie Enders (Mitinhaberin der Buchhandlung „Kapitel 43“) und Lena Augustin (Piper: Werbe- und Marketingreferentin und erste Vorsitzende der Jungen Verlagsmenschen) zur Podiumsdiskussion zusammengefunden. Durch das Gespräch führte Judith Hoffmann (Mediacampus Frankfurt). Weiterlesen

verdi-farbe_ohne-schriftzugBereits 2014 gab es die erste regionale Zusammenarbeit zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und dem Junge Verlagsmenschen e.V., in Form einer gemeinsamen Infoveranstaltung zum Thema Arbeitnehmerrechte. Bei einem gemeinsamen Sondierungstreffen in Frankfurt am Main fiel nun der Startschuss für eine offizielle bundesweite Kooperation.

Weiterlesen

Seit in den 1990er Jahren bekannte Animeserien wie Sailor Moon und Dragonball ihren Weg in die deutschen Wohnzimmer fanden, ist die japanische Popkultur auch im Kontext der Buchbranche nicht mehr wegzudenken. Viele namenhafte Verlage wie Carlsen oder Egmont führen eine vielfältige Auswahl der schwarz-weißen Comics im Sortiment. Ein besonderes Highlight in der deutschen Anime- und Manga-Szene bildet die Deutsche Cosplay Meisterschaft, die 2016 ihr zehnjähriges Jubiläum in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse feiern konnte. Weiterlesen