© Katharina Herzberger

© Katharina Herzberger

Frau Dlugos, Leiterin des Bereichs Fulfillment, gab uns bei einem Besuch Anfang Juni Einblick in die Arbeits- und Betriebsabläufe des St. Benno Verlags in Leipzig. Der katholische Verlag hat die Versorgung christlicher Haushalte mit konfessioneller Literatur zum Ziel. Gesellschafter sind die Diözesen Dresden-Meißen, Erfurt, Görlitz und Magdeburg. Frau Dlugos selbst ist seit mehr als 30 Jahren im Unternehmen tätig und konnte aus eigener Erfahrung von der Geschichte des Verlags berichten. Weiterlesen

jvm-logoDer Junge Verlagsmenschen e.V. ist seit 2009 mit inzwischen über 600 Mitgliedern in mehr als 20 Städtegruppen der größte Nachwuchsverein der Buch- und Medienbranche. Wir informieren, vernetzen, repräsentieren. Und wir suchen euch als Verstärkung unseres Vorstandsteams! Weiterlesen

Imke Folkerts

Imke Folkerts

JVM meet: Imke Folkerts

Kinder  = „eine gefährliche Situation“?

Vor einigen Tagen las ich in dem Magazin „brand eins“ in einem Artikel von einer Frau, die sich wegen ihres Kindes gegen einen Karriereschritt entschieden hatte, dass dies „eine gefährliche Situation“ sei, „in vielen Unternehmen würde eine solche Absage einen Karriereknick oder gar das Ende bedeuten“. Das brachte mich zum Nachdenken und ich überlegte, wie ich dies in meinen dreißig Jahren in der Buchbranche erlebt habe. Ich selber habe keine Kinder, und wenn ich an meine Kolleginnen – sowohl in Buchhandlungen als auch Verlagen – zurückdenke, fallen mir spontan nur 2-3 ein, die Kinder haben. Und dies in einer  Branche mit einem hohen Frauenanteil und unabhängig von der Position im Unternehmen. Unausgesprochen gab es da die Gleichung berufstätig = kinderlos, was mir lange nicht einmal bewusst war. Weiterlesen

Julia Wagner

Julia Wagner

JVM meet : Julia Wagner

Ich fragte mich: „Wie wird man Lektorin?“

Ich wollte schon immer einen Job machen, bei dem Bücher und Texte im Mittelpunkt stehen – selbst schreiben wollte ich aber nie: Ich wollte Lektorin werden. Am liebsten die Lektorin von Charlotte Link (weil das damals meine Lieblingsautorin war).  Was ein Lektor ganz genau macht, wusste ich nicht, aber in meinem Schülerpraktikum im Lektorat der Stiftung Warentest hatte die Programmleiterin gesagt, dass es die Hauptaufgabe eines Lektor sei, das Beste aus einem Text herauszuholen. Und genau darauf hatte ich Lust.

Weiterlesen

FFM-Skyline»Schöne neue Arbeitswelt«, so lautet das Motto unseres diesjährigen Jahrestreffens, das am 25. Juli 2015 im Haus des Buches in Frankfurt am Main stattfindet.
Traditionell starten wir am Vormittag mit der Mitgliederversammlung. Wichtige Themen sind hier u.a. der Bericht des Vorstandes über das vergangene Jahr, die Wahl des neuen Vorstands, die Berichte aus den Städtegruppen sowie ein Ausblick auf das kommende Jahr. Weiterlesen