Nachdem in den letzten Monaten wieder vermehrt über Einstiegsbedingungen in die Buchbranche diskutiert wurde (hier ein kleiner Pressespiegel), hatten wir uns 2014 dazu entschlossen, die Sache nicht nur anekdotisch sondern statistisch anzugehen. Dazu haben wir über den Dezember und Januar eine Online-Umfrage durchgeführt, deren Ziel es war, uns ein genaueres Bild über Bezahlung, Stellenbeschreibung und tatsächliche Arbeit von Volontariaten und Praktika zu vermitteln. Hier sind die Ergebnisse!

Weiterlesen

Es gibt ihn endlich wieder! Nach mehrjähriger Pause rufen die Jungen Verlagsmenschen ihren legendären Nachwuchs-Schreib-Wettbewerb wieder ins Leben! Unter dem Motto „Write & Read“ könnt ihr euch ab heute mit eurem Text für den Preis bewerben. Weiterlesen

„Studium rund ums Buch“ heißt der Gemeinschaftsstand der Buch- und Verlagsstudiengänge in Deutschland. In Leipzig wird er von den Studierenden der HTWK Leipzig organisiert, aber mehrere Universitäten können sich dort präsentieren. Das ist auch eine gute Gelegenheit um mal beim Nachwuchs nachzufragen: Wie zufrieden sie sind und wie sie ihre Zukunftsaussichten einschätzen.

Weiterlesen

René Kohl (Kohlibri), Dr. Nadja Kneissler (Delius Klasing) und Wibke Ladwig (Sinn und Verstand) diskutierten mit den Moderatoren Stefan Hauck und Kai Mühleck vom Börsenblatt „Wie man online richtig mitmischt“ und sprachen über „Handwerkszeug im E-Commerce“. Weiterlesen

Im Publikum pfeift, pustet, braust und trommelt es: Die Kinder auf Anke Kuhls Buchpräsentation „Lehmriese lebt!“ erzeugen einen gewaltigen Sturm, der den Lehmriesen im Comic zum Leben erweckt. Die Autorin und Illustratorin Anke Kuhl stellt in der Lesebude ihren ersten Comic Lehmriese lebt!“ (erschienen bei Reprodukt) vor.

Weiterlesen

„Alumni der Leipziger Buchwissenschaft outen sich: Sie arbeiten in der Buchbranche und zwar in Leipzig!“ heißt es im Text zur Veranstaltung. Natürlich lässt so eine Ankündigung aufhorchen, hoffnungsfroh finden sich Zuschauer bei der Podiumsdiskussion am Gemeinschaftsstand „Studiengänge rund ums Buch“ ein. Wer in Leipzig studiert hat, weiß, dass die Stadt sich dazu wunderbar eignet – aber sobald das Zeugnis da ist, packt man es in die Tasche und geht in anderen Städten auf Jobsuche, denn in Leipzig, so die allgemeine Meinung, wird das nichts. Gerne möchte man sich das Gegenteil beweisen lassen. Weiterlesen