Die Jungen Verlagsmenschen zu Besuch beim SWR in Stuttgart

Albrecht, Nuriet und Cornelia von der Städtegruppen-leitung Stuttgart beim SWR (© Sven Scholz)

Albrecht, Nuriet und Cornelia von der Städtegruppen-leitung Stuttgart beim SWR (© Sven Scholz)

Am 12.8. war die Städtegruppe Stuttgart zu Gast beim SWR. Nach einer interessanten Einführung zur Organisation der einzelnen Medienstationen in Baden-Württemberg und Deutschland allgemein sowie zum Bildungsauftrag der öffentlich-rechtlichen Medien, erhielten wir eine Führung durch verschiedene Abteilungen: Hörfunk, Archiv, Fernsehen. Unterwegs konnten wir Bilder bestaunen, die vom Umbau bzw. Anbau des Gebäudes zeugten – von einer Weiterentwicklung und Vergrößerung, auch bedingt durch neue Medien und die Anpassung an neue Bedürfnisse. Weiterlesen

facebooktwitter

Die Städtegruppe Köln-Bonn zu Besuch beim DuMont Buchverlag

Nette Runde vor Bücherwand ©Anna Mehdipor

Nette Runde vor Bücherwand beim DuMont Buchverlag in Köln ©Anna Mehdipor

Am Donnerstag, dem 30. Juli öffnete der DuMont Buchverlag den Jungen Verlagsmenschen Köln-Bonn seine Türen.
Angefangen hat der Verlag als reiner Kunstbuchverlag, später kamen Reiseliteratur und Reiseführer dazu, bis 1998 dann das erste literarische Programm präsentiert wurde. Inzwischen sind hier die Werke international bekannter Autoren wie Haruki Murakami, Hilary Mantel, Tao Lin und Michel Houellebecq erschienen, sowie deutschsprachiger Autoren wie Charlotte Roche, Jan Brandt und Tilman Rammstedt. Weiterlesen

facebooktwitter
Veröffentlicht unter News

„Absagen machen das Gewinnen viel schöner“

© Ursula Kirchenmayer

© Ursula Kirchenmayer

Ursula Kirchenmayer gewann im Jahr 2012 mit ihrem Romanfragment „Unverhoffte Nähe“ den „You want to read-Wettbewerb“ der Jungen Verlagsmenschen. Nun fragen die Jungen Verlagsmenschen, wie die Rumäniendeutsche damals zu dem Wettbewerb kam, wie es ihr seitdem ergangen ist und nach ihren Plänen für die Zukunft. Außerdem gibt die Nachwuchsautorin den neuen Wettbewerbsteilnehmern des Write & Read-Nachwuchspreises der JVM auch einen kleinen Tipp. Weiterlesen

facebooktwitter

The points are not the point; the point is poetry.

bachmannpreis15Mit diesem in der Poetryslamer-Szene wohl gängigen Satz kommentierte Nora Gommringer sichtlich gerührt ihren Sieg. Und so möchte ich meiner Favoritin und Gewinnerin des Bachmannpreises 2015 gratulieren.

  • Bachmannpreis für Nora Gomringer
  • Kelag-Preis für Valerie Fritsch
  • 3sat-Preis für Dana Grigorcea
  • BKS-Publikumspreis für Valerie Fritsch

Insgesamt bleibt der Eindruck, dass in diesem Jahr zu viele gute Texte nicht ausgezeichnet wurden, was aber nicht an der schlechten Wahl der Jury liegt, sondern dass in diesem Jahr eine Vielzahl von nachhaltig beeindruckenden Texten gelesen wurde. Von vielen der AutorInnen wird man sicher noch lesen dürfen!

Katharina Tummes

facebooktwitter